Zu Besuch bei Firma Terhalle in Ahaus

  Eine Gruppe von sieben Personen in einer Werkshalle Urheberrecht: © A.Zaun

Am 20.05.2022 war das ICoM-Institut zu Besuch bei der Firma Terhalle in Ahaus um uns über Forschung und Praxis rund um das Thema Bauen mit Holz auszutauschen. Im Fokus hierbei stehen insbesondere Automatisierung und Nachhaltigkeit.

Die Firma Terhalle ist ein im Jahr 1986 gegründetes, mittelständisches Unternehmen mit Sitz im münsterländischen Ahaus. Terhalle umfasst die Geschäftsbereiche Holzbau, Dachdeckerei, Objektbau, Innenausbau, Fenster und Fassaden, und Metallbau. Trotz dem Streben nach hoher Fertigungsqualität und Effizienzsteigerung durch Automatisierung liegt der Fokus des Unternehmens auf der Individualfertigung.

Anlass des Besuches war die Besichtigung des Werksgeländes inklusive einer neuen Werkhalle für den Modulbau und der Austausch über mögliche Forschungsansätze im Bereich Automatisierung zur Verbesserung nachhaltiger Prozesse, Standardisierung im Bauprozess, insbesondere unter Berücksichtigung von Holz als Werkstoff. Dies alles mit besonderem Augenmerk auf die automatisierte und nachhaltige Individualfertigung modularer Bauelemente.

Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft, die informative Führung durch das Werksgelände, die inspirierende Diskussion und freuen uns auf gemeinsame Projekte.