Jahresrückblick 2021

 
Video abspielen
 

Das ICoM wünscht Frohe Weihnachten

Dieses Jahr stand das ICoM im Zeichen der Veränderung. Nachdem das Institut im August in Aachen gestartet ist, galt erst einmal ⇒ Ärmel hochkrempeln und mit der Neugestaltung des Institutes starten.

Die inhaltliche Ausrichtung konnte bereits in dem neuen Namen (Institut für Baumanagement, Digitales Bauen und Robotik im Bauwesen) verankert werden. In der Forschung laufen die Projekte durch das Engagement des Teams weiter und das ist gut so, denn die Ergebnisse in der Digitalisierung des Bauwesens werden ja an allen Stellen dringend erwartet.

Gleichzeitig wurde ein neues Lehrkonzept aufgesetzt, das einen Fokus auf Projekt- und Baumanagement, sowie auf Digitales Planen, Bauen und Betreiben legt. Dieses wird jetzt sukzessive in die Lehrpläne integriert und stoßt damit bereits jetzt auf eine erfreulich positive Resonanz bei den Studierenden.

Auch wenn die persönlichen Treffen im letzten Jahr leider selten waren, wurden an der RWTH bereits verschiedene Kontakte innerhalb des Bauwesens, zur Architektur und zum Maschinenbau geknüpft. Das ist sehr vielversprechend, denn die herausfordernden Innovationsthemen lassen sich nur interdisziplinär lösen.

Bislang sitzt das Team noch in den alten Räumlichkeiten des Institutes in der Mies-van-der-Rohe-Straße 1. Aber die Planungen für das neue Domizil auf dem Campus der Jahrhunderthalle in Aachen sind in vollem Gange. Neben offenen Arbeitsräumen mit dezidierten Flächen für agiles oder konzentriertes Arbeiten entstehen hier vier Labs, darunter eine Robotik-Halle als Lab4Robo und ein Kollaborationslab (Lab4Collab). Nachdem bereits alles virtuell geplant wurde, erhalten Sie im Video einen kleinen Vorgeschmack auf das neue Institut mit dem Lab4.

Mit unserem Weihnachtsvideo wünscht Ihnen das ICoM besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr!